Aktuelle Seite: HomeJugendVereinswechsel


Vereinswechsel

Vereinswechsel und Ausbildungsentschädigung

Jedes Jahr zum Ende der Saison sorgen die Wechselabsichten diverser Jugendspieler in schöner Regelmäßigkeit für Verstimmung. Der eine Verein will seine besten Kicker nicht ziehen lassen, der andere will sie unbedingt verpflichten. Das Fair Play wird dabei aber gerne außer Acht gelassen.

Die korrekte Vorgehensweise

Kontaktieren Sie den Jugendleiter und Trainer des alten Vereins. Informieren Sie diese, dass Sie Interesse an der einen oder anderen Spieler/in haben. Erst dann werden die Spieler/innen, im Fall von Minderjährigen deren Erziehungsberechtigte kontaktiert. Falls der neue Verein zum Probetraining einlädt, muss eine schriftliche Genehmigung des alten Vereins vorliegen, an diesem Training teilnehmen zu dürfen.

Die Praxis

Die Praxis sieht allerdings häufig genau umgekehrt aus. Zu allererst werden die Kinder/Jugendlichen angesprochen oder antelefoniert, dann deren Eltern. Zumeist werden Versprechungen über Zuwendungen oder Aussicht auf höhere Spielklassen gemacht, die aber nicht selten nur Versprechungen bleiben. Spieler werden heimlich zum Probetraining geladen, der alte Verein wird einfach ignoriert. Die abgebenden Vereine werden dann meist vor vollendete Tatsachen gestellt: Sie erhalten die Abmeldung der Spieler/in. Kein Wunder, dass so die Fronten schnell verhärten. Solche illegitime Praktiken kommen auch wohl oftmals bei uns so vor. Wir sind strikt gegen solche Praktiken. Wir machen es nicht so bei anderen Vereinen, deshalb dulden wir dies auch nicht bei uns. "....die unsportliche Haltung einiger Vereine, die auf teilweise übelste Machenschaften versuchen, Spieler aus gerade kleinen aufstrebenden Vereinen abzuwerben. Der SV RWG verurteilt dies in aller Schärfe. "

Sperre oder Freigabe

Die meisten Vereine gehen freundschaftlich miteinander um. Vor allem, wenn die Vereinswechsel auf gleicher Ebene stattfinden, gibt es selten Probleme. Die Probleme tauchen auf, wenn klassenhöhere Vereine versuchen, Spieler von klassenunteren Vereinen abzuwerben. Dann treten die Interessen der betroffenen Spieler gegenüber den divergierenden Vereinsinteressen schnell in den Hintergrund. Wo sich bei den Profis und auch bei den Senioren-Amateurkickern die Beteiligten im Regelfall nach lautem Theaterdonner spätestens bei einer bestimmten Ablösesumme einigen, da gestaltet sich die Regelung bei den Junioren wesentlich schwieriger. Gibt es keine Einigung, können die Spieler, je nach Abmeldedatum, von ihrem alten Verein zwischen 3 und 6 Monaten gesperrt werden. Bei Abmeldungen bis zum 30. Juni, die eine Sperre von 3 Monaten nach sich ziehen können, besteht aber die Möglichkeit, die Freigabe der Spieler durch die Zahlung eine Ausbildungsentschädigung zu erreichen.

Ausbildungsentschädigung

Diese haben die Verbände eingeführt, um zu verhindern, dass in kleineren Vereinen durch Abwerbung ganze Mannschaften aufgelöst werden müssen. Die Ausbildungsentschädigung soll dafür sorgen, dass die etablierten Vereine sich nicht einfach mit "Sahnestücken" versorgen können, ohne auch nur einen Cent dafür locker zu machen, dass ihnen ein kleiner Verein die Ausbildungsarbeit abgenommen hat. Die Höhe der Entschädigung richtet sich dabei nach der Spielklasse der ersten Seniorenmannschaft des aufnehmenden Klubs sowie nach der zukünftigen Altersklasse und der Dauer der Vereinszugehörigkeit der Spieler im alten Verein (höchstens 6 Jahre). Waren von dieser Regelung zunächst nur männliche Spieler betroffen, so hat die zunehmende Kommerzialisierung und Monetisierung des Frauenfußball dazu geführt, dass jetzt auch Regeln für Juniorinnen eingeführt wurden. Zwar werden noch nicht die gleichen Summen angesetzt wie im Männerfußball, aber es geht auch hier mittlerweile nicht mehr um Peanuts. Im Winter gilt diese Regelung übrigens nicht. Beim Wechsel in der Winterpause sind die Spieler selbst bei Zustimmung des alten Vereins drei Monate gesperrt. In der Praxis sieht es allerdings so aus, dass sich die aufnehmenden Vereine vor der Zahlung gerne drücken. Sie werben so viele Spieler ab, dass es nach dem Motto geht: Bekomme ich den/die eine Spieler/in nicht, nehme ich eben die nächste. Auch bei uns im Raum sind die Vereine, die am eifrigsten abwerben, nicht unbedingt auch die finanzkräftigsten. Die Dummen sind am Ende entweder die Spieler/innen, die keine Freigabe erhalten, oder der abgebende Verein, der leer ausgeht, falls er die Freigabe ohne entsprechende Entschädigung erteilt.

Sanktionen

Halten sich die abwerbenden Vereine nicht an die Spielregeln, haben sie Sanktionen für ihre verdeckten Abwerbeaktionen selten zu befürchten. In einigen Landesverbänden können zwar für illegale Abwerbungen Bußgelder bis zu 1000 Euro (z.B. HFV) verhängt werden, meist bleibt es jedoch bei moralischen Appellen ans Fair Play, die selten Wirkung zeigen.

Fazit

Als Fazit einige Zitate aus einem Schreiben von Dr. Rainer Koch, dem Präsidenten des BFV (Bayrischer Fußballverband)

 ...Einmal mehr müssen sich die ehrenamtlichen Jugendmitarbeiter in den Fußballvereinen fragen, wofür sie ihre Arbeit machen, wenn andere Vereine die von ihnen fertig ausgebildeten Nachwuchsspieler zum Nulltarif abwerben können.....

 ..Die auf ehrenamtlichem Engagement beruhende Nachwuchsarbeit in den Amateurvereinen stellt das Fundament des deutschen Fußballs dar....

...Wenn es sich für die kleinen Fußballvereine nicht mehr lohnt, Nachwuchsarbeit zu leisten, werden sich auch für unsere talentierten Fußballer bald nicht mehr genügend qualifizierte Trainer finden lassen!

Fazit unserer Jugendabteilung

Wer sich nicht an die korrekte Vorgehensweise (siehe oben) hält, bei dem wird mit allen Mitteln versucht ein Wechsel zu erschweren. Um irgendwelche Streitigkeiten mit anderen Vereinen aus dem Weg zu gehen, bitten wir jeden Verein der bisher hinterrücks Kontakt mit unseren Spieler aufgenommen hat, sich im Sinne von Fair Play daran zu halten.

Mit Sportlichen Gruß

Erwin Schillinger

1. Vorsitzender

Der Vorstand mit Absprache der Jugendabteilung

 

Datei als PDF

Besucher

1237192
HeuteHeute605
GesternGestern1048
Diese WocheDiese Woche2728
Diesen MonatDiesen Monat20145
GesamtGesamt1237192
54Dot162Dot164Dot86
UNKNOWN

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Anmelden



Zum Anfang