Aktuelle Seite: HomeGalerieSV RW Glottertal sprüht förmlich vor Spielfreude – 16:0 Kantersieg in St. Peter


SV RW Glottertal sprüht förmlich vor Spielfreude – 16:0 Kantersieg in St. Peter

Mit Sage und Schreibe 16:0 gewann der SV RW Glottertal beim Gastspiel in St. Peter. Drei Punkte waren im Vorfeld vom Favoriten zwar fest eingeplant, mit solch einem Sieg hatte jedoch auf Glottertäler Seite niemand gerechnet, zumal St. Peter in der letzten Woche „lediglich“ mit 5:0 in Winden verloren hatte. Umso mehr ist dieser deutliche Sieg einzuordnen.

Glottertal setzte die über die komplette Spielzeit total überforderte Heimmannschaft von Beginn an unter Druck. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gehäuse der Gastgeber. Auf herrlichem Geläuf wusste Glottertal immer wieder durch tolle Spielzüge zu überzeugen. Ein neues Spielsystem schien den Mannen von Jan Ernst so zu gefallen, dass sie sich förmlich in einen Rausch spielten. Den Torreigen eröffnet der erneute stark aufspielende Raffael Wegner in der 11. Spielminute. Auch die nächsten beiden Treffer gingen auf das Konto von Raffael, sodass er einen lupenreinen Hattrick schaffte. Bis zur Halbzeit gelang Glottertal das sehr ungewöhnliche Halbzeitergebnis von 8:0. Die Treffer vor der Pause erzielen neben Raffael Wegener (4), Sascha Tengattini, May Leyser (2) und Robin Maier.

Nun war man gespannt, ob Glottertal in der zweiten Halbzeit bei heißen Temperaturen einen Gang zurückschalten wird. Das Gegenteil war der Fall. Immer wieder angetrieben durch Gregor Kuwert versuchte Glottertal weiter Druck zu machen und sich weitere Torchancen zu erarbeiten. Das gelang Glottertal fast durchweg, sodass in der zweiten Halbzeit weitere acht Treffer zu verzeichnen waren. Torschützen in Hälfte zwei waren Sascha Tengattini, Raffael Wegener (2), Marco Santa, Christian „Ischi“ Kapp, Kevin Flamm, Jan Ernst sowie ein Eigentor von St. Peter.

Für Trainer Jan Ernst kam vor allem die Höhe des Sieges völlig überraschend. „Vor der Partie hätte ich einen 4:0 oder 5:0 Sieg sofort unterschrieben, dass am Ende ein überragendes 16:0 zu Buche steht, hätte wohl der kühnste Optimist nicht erwartet. Ein großes Kompliment an die Truppe, die den hohen Temperaturen getrotzt hat und neben den vielen Toren auch tollen Fußball gespielt hat.“

Nun möchte man den Schwung in das Topspiel am kommenden Wochenende gegen die Sportfreunde Winden mitnehmen. Die Mannschaft hat nun noch einmal Selbstvertrauen getankt und geht entsprechend optimistisch in die Partie gegen einen Meisterschaftsfavoriten.

Besucher

1297584
HeuteHeute320
GesternGestern923
Diese WocheDiese Woche5503
Diesen MonatDiesen Monat20246
GesamtGesamt1297584
54Dot226Dot41Dot91
UNKNOWN

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Anmelden



Zum Anfang