Aktuelle Seite: HomeAktiveGlottertal verpasst Dreier


Glottertal verpasst Dreier

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Zur Halbzeit einer englischen Woche war am Mittwoch den 30.08.2017 der Mitaufsteiger SC Eichstetten zu Gast im Eichbergstadion. Der SV RW Glottertal wollte an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen und die beiden Auftaktniederlagen vergessen machen. Coach Jan Ernst konnte erstmalig in dieser Saison aus dem Vollen schöpfen. Er änderte die Startelf auf einer Position. M. Schipper wurde für seine beiden Tore gegen den SV Gottenheim belohnt und rutschte in die Startformation. M. Kölblin nahm dafür zunächst auf der Bank platz.

Beide Mannschaften begannen das Spiel auf einem holprigen Platz sehr nervös. Querschläger, Luftlöcher, Fehlpässe und einfache Ballverluste bestimmten die ersten Minuten der Begegnung. Während die Gastgeber gewohnt hoch standen und den Spielaufbau der Gäste früh störten, stand der SC Eichstetten sehr tief und versuchte über lange Bälle und Umschaltmomente zum Erfolg zu kommen.
Die erste Torannäherung verzeichnete das Team von Trainer Martin Hils. Nach einer misslungenen Ballannahme in der Innenverteidigung war K. Nagy in der 9. Minute plötzlich durch, verfehlte das Tor aber deutlich. Zwei Minuten später hatte auch die Gastgeber ihre erste Chance. Einen Eckball unterschätzte Keeper M. Hagin. C. Kapp konnte diesen Fehler jedoch nicht nutzen, er traf aus spitzem Wickel lediglich das Außennetz. Glottertal bekam nun mehr und mehr ein optisches Übergewicht. Man versuchte immer wieder spielerische Lösungen zu finden, was gegen die dicht gestaffelte Abwehrreihe der Gäste nicht einfach war. Nach einem Eckball in der 25. Minute hatten die Anhänger der Rot Weißen den Torschrei bereits auf den Lippen. Doch M. Schipper brachte es fertig, den von C. Kapp verlängerten Ball aus zwei Metern über das leere Tor zu schießen. Fünf Minuten später eine weitere gute Gelegenheit für Glottertal, M. Schipper tankte sich stark bis an die Strafraumgrenze durch und steckte den Ball auf S. Tengattini, der aus halbrechter Position alleine vor M. Hagin auftauchte. Sein Abschluss stellte den Torwart aber vor keine größeren Probleme. In der 40. Minute gingen die Gäste aus dem Nichts plötzlich in Führung. Nach einem Einwurf stand J. Walz mutterseelenalleine im Sechzehner der Gastgeber. Er hatte Zeit sich zu drehen und sicher zum 0:1 abzuschließen.
Nach der Halbzeitpause hatten die Rot Weißen Wut im Bauch und wollten das Spiel schnell drehen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff bekam der SC Eichstetten nach einem Eckball den Ball nicht weg. Letztlich landete ein Kopfball von M. Schipper auf der Latte. In der 52. Minute lag der Ball aber endlich im Netz. Wieder war es ein Eckball den die Gäste nicht klären konnten. Der Ball fiel R. Wegener vor die Füße, der aus 8 Metern den Weg durch die vielbeinige Verteidigung fand und zum 1:1 traf. Das Team von J. Ernst wollte nun direkte nachlegen. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich spielte M. Leyser einen Traumpass in den Lauf von M. Schipper. Der Youngster scheiterte jedoch an einer starken Rettungstat von Keeper M. Hagin. In der 55. Minute bekam R. Wegener vor dem Strafraum des SC Eichstetten den Ball und hatte mal ein wenig Platz. Den wusste er mit einem platzierten Schuss aus 18 Metern ins linke untere Eck exzellent zu Nutzen. Das Spiel war innerhalb von drei Minuten gedreht. Wer dachte der SC Eichstetten versucht nun etwas mehr zu machen sah sich getäuscht. Die Gäste standen weiter sehr tief und änderten ihre Spielweise auch nach dem Rückstand nicht. In der 68. Minute rutschte Innenverteidiger A. Grießbaum der Ball unter dem Fuß durch und plötzlich stand N. el-Ghaoui alleine vor dem Tor. Seinen Abschluss konnte J. Reichenbach noch parieren, hatte aber Pech das der Abpraller wieder dem Gegenspieler vor die Füße sprang. Dieses Mal wusste sich der Keeper nur noch mit einem Foul zu helfen. Schiedsrichter Mourad, der mit dieser Partie keine Probleme hatte, zeigte korrekterweise auf den Punkt. Der Elfmeter von M. Rinklin rutschte Torhüter J. Reichenbach unter dem Oberkörper zum 2:2 Ausgleich durch. Das Glück war in dieser Szene wahrlich nicht auf Glottertäler Seite. Im weiteren Verlauf verteidigte der SC Eichstetten den Punkt noch etwas tiefer. Die Abwehrreihe stand oft bereits an der eigenen Strafraumkante. Für die Rot Weißen war es so kaum möglich die letzte Linie zu überspielen, weshalb man es vermehrt aus der Distanz versuchte. Die Versuche wurden aber allesamt entweder abgeblockt oder waren sichere Beute von M. Hagin. So kamen die Gäste in den letzten 20 Minuten kaum mehr aus der eigenen Hälfte während die Gastgeber auf der andern Seite aber nicht in Abschlusspositionen kamen. Die letzte Chance der Partie hatte S. Tengattini in der 87. Minute, dessen 20-Meter Gewaltschuss nur die Oberkante der Latte traf.

Insgesamt bekamen die Zuschauer kein schönes Fußballspiel zu sehen, was der Spielweise des SC Eichstetten an diesem Tag, aber auch den schlechten Platzbedingungen geschuldet war. Die Defensive muss sich vorwerfen lassen, gegen harmlose Gäste zwei unnötige Tore kassiert zu haben. In der Offensive fehlten etwas die Mittel gegen die kompakte Defensive des SC Eichstetten. Letztlich waren es für den SV RW Glottertal sicherlich eher zwei verlorene als ein gewonnener Punkt.

Die zweite Mannschaft gewann ihr Spiel bereits am Dienstag mit 7:0. Torschützen waren Cessay Kemo (3), Sven Rau, Marius Wisser, Jens Rieder und ein Eigentor.

Am kommenden Sonntag, den 03.09.2017 hat das Team von Coach Jan Ernst zum Abschluss der englischen Woche bereits wieder die Möglichkeit auf drei Punkte. Dann gastiert man beim gut gestarteten Bezirksligaabsteiger aus Heimbach. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die zweite Mannschaft ist spielfrei.

Bleib am Ball

Ausgabe05 Sexau

... lade Modul ...
SV Rot Weiss Glottertal auf FuPa

Besucher

1237200
HeuteHeute613
GesternGestern1048
Diese WocheDiese Woche2736
Diesen MonatDiesen Monat20153
GesamtGesamt1237200
54Dot162Dot164Dot86
UNKNOWN

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Anmelden



Zum Anfang